CNR 4 am North Slope im US -Bundesstaat Alaska

CNR 4 am North Slope im US -Bundesstaat AlaskaArtikelbild
Veröffentlicht: Donnerstag, 5. Dezember 2013 Die derzeitige ökologische Forschung am Nordhang Alaskas profitiert von der Einführung von Strahlungsmessungen mit Kipp & Zonen-Messgeräten. Wir setzen hier an vier Standorten CNR 4 Net Radiometer ein: Toolik Lake (68°37'15.78" N, 149°35'47.40" W) und Imnavait Creek (68°36'59.12" N, 149°18'22.69" W), Atqasuk (70°27'N, 157°24'W) und Barrow Alaska (71°18' N, 156°40' W).

ieses Messinstrument ist Teil einer Auswahl von Sensoren auf mobilen Plattformen, mit denen  im Rahmen des Arctic Observation Network (AON) und des Anfang der 1990er Jahre gegründeten Internationalen Tundra-Experiments (ITEX) die ökologischen Eigenschaften der arktischen Vegetation durch Langzeitbeobachtungen untersucht werden sollen.

An den Standorten am Nordhang verwenden wir das Modell CNR 4. Wir analysieren die gesamte ein- und ausgehende lang- und kurzwellige Strahlung zwischen verschiedenen vegetativen Gemeinschaften einschließlich trockener Heide, feuchter saurer Tundra und Strauchtundra, um nur einige zu nennen. An einem fünften Standort, Thule Greenland (76°32' N, 68°49' W), verwenden wir ein CNR 2 in Verbindung mit einem CMP 3-Pyranometer.

Unsere täglichen Scans erstrecken sich über die arktische Vegetationsperiode (Mai bis September) und ermöglichen es uns, Phänomene zu analysieren, die über die ganze Saison, Monate, Wochen und Tageszeiträume hinweg auftreten. Diese Strahlungsmessungen über das arktische Biom sind für AON-ITEX von entscheidender Bedeutung, um Beobachtungen sowohl kurz- als auch langfristiger Energie-, Kohlenstoff- und Wasserbilanzen an der Erdoberfläche zu genau zu untersuchen.

Wir arbeiten nicht nur in Alaska! Wir haben auch einen leichten mobilen Sensor mit einem CNR-2-Netzradiometer und einem CMP-3-Pyranometersystem über dem Kronendach des Regenwaldes in Costa Rica im Einsatz. Zwei unserer Wirbelkovarianz-Flusstürme in den Everglades von Florida, sowie der Turm in Costa Rica sind mit CNR 2 ausgestattet. In den Everglades von Florida arbeiten wir mit einem Kipp & Zonen Large Aperture Scintillometer (LAS) für sensible Wärmeflussmessungen.

Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Abteilung für Biologische Wissenschaften der Florida International University unter www.biology.fiu.edu.

Autoren: Steven F. Oberbauer, Ph.D. und Nathan C. Healey, Ph.D. of Florida International University Department of Biological Sciences, Miami.

Video zum International Tundra Experiment, Interview www.FrontierScientists.com:

Diese Seite weitergeben